2 min 23. Januar 2024

Jetzt ist auch Spitex Heitersberg zertifiziert

Ein guter Start ins Jahr: Spitex Heitersberg (AG) ist am 3. Januar 2024 mit dem Qualitätslabel der concret AG ausgezeichnet worden, wie die Organisation nun in einer Medienmitteilung berichtet.

KM. Wie Spitex Heitersberg per Medienmitteilung informiert, hat sie als erste öffentliche Spitex-Organisation im Kanton Aargau das Qualitätszertifikat für Qualitätsmanagement Pflege auf der Grundlage der Normen «Swiss Care Excellence Certificate» erhalten. Verliehen wurde das Zertifikat am
3. Januar 2024 durch die concret AG, eine unabhängige Organisation im Schweizer Gesundheitswesen (vgl. zum Beispiel «Spitex Magazin» 4/2021 ab S. 24). Damit werde bestätigt, dass Spitex Heitersberg «ein professionelles, auf den Bedarf und die Bedürfnisse der Klientinnen und Klienten ausgerichtetes Qualitätsmanagementsystem für den Pflegedienst eingeführt hat und aktiv bewirtschaftet». Weiter bestätige das Label, «dass bei Spitex Heitersberg die professionelle Pflege im täglichen Handeln im Vordergrund steht, die Organisation ein ausgeprägtes Bewusstsein für Strukturen und Prozesse verinnerlicht hat und aktiv das Betriebsklima zum Erhalt der Mitarbeitenden fördert.»

Mitarbeitende von Spitex Heitersberg präsentieren das druckfrische Qualitäts-Zertifikat. Bild: zvg

Qualität wird mess- und sichtbar
Eine Zertifizierung durch die concret AG macht die Qualität der Pflege laut Spitex Heitersberg sichtbar. Gute Pflegequalität sei «eine zentrale Voraussetzung für die Sicherheit der Klientinnen und Klienten, für schlanke Prozesse und für den Erhalt von gut qualifiziertem Pflegepersonal». Mit transparenten Qualitätsvorgaben und dem Nachweis der Einhaltung werde zudem Vertrauen geschaffen – für die Klientinnen und Klienten, für deren Angehörige und für die Öffentlichkeit. Die Spitex Heitersberg könne nun jederzeit ausweisen, woran die gute Qualität ihrer Pflege sichtbar und messbar ist.
Den Verantwortlichen von Spitex Heitersberg sei es gelungen, «im Prozess zur Zertifizierung die Mitarbeitenden aktiv einzubeziehen und mit auf den Weg zu nehmen. Damit wird die gute Qualität der Pflege tagtäglich bei den Klient:innen gelebt», wird Elsbeth Luginbühl, Geschäftsführerin der concret AG, in der Medienmitteilung zitiert.

Weitere Beiträge

27. April 2023

Fazit von SPOTnat: Die Spitex braucht mehr Ressourcen und bessere Vernetzung

In der gross angelegten Studie «SPOTnat» (SPOTnat– Spitex Koordination und Quali...

10. November 2023

Spitex Statistik 2022: Mehr Mitarbeitende, mehr Klientinnen und Klienten

Das Bundesamt für Statistik (BFS) hat die aktuellen Zahlen zur Hilfe und Pflege ...

7. März 2024

Trendtage Gesundheit: Diskussionen über Langlebigkeit und «Hospital at Home»

Am 6. und 7. März 2024 trafen sich über 600 Kaderpersonen der Gesundheitsbranche...