Zweite Runde für die Woche der Gesundheitsberufe

Vom 16. bis am 23. März 2024 bietet die Zentralschweizer Woche der Gesundheitsberufe auch spannende Einblicke in den Spitex-Alltag.

RED. 2023 fand die erste Zentralschweizer Woche der Gesundheitsberufe statt, an der sich zahlreiche Spitex-Organisationen beteiligten (vgl. Spitex Magazin 3/2023). Vom 16. bis 23. März 2024 geht die Veranstaltung nun in die zweite Runde – mit insgesamt 250 Anlässen von 100 teilnehmenden Organisationen und Institutionen. Darunter befinden sich Alters- und Pflegezentren, Spitäler, Labore, Psychiatrien oder Reha-Zentren, wie in der Medienmitteilung von XUND zu lesen ist. «So vielfältig wie die Gesundheitsberufe sind, so vielfältig sind die Einblicksmöglichkeiten während der Woche. Es gibt beispielsweise Führungen, Schnupper-Stun- den, Informationsveranstaltungen, Postenläufe, Gespräche mit Auszubildenden und Fachpersonen», wird Jutta Klein, Co-Leiterin XUND, zitiert. Was wo genau los ist und wie man sich dafür anmelden kann, erfahren alle Interessierten unter www.xund.ch/woche.

Spitex Nidwalden ist dieses Jahr zum Beispiel wieder mit dabei. Sie bietet zusammen mit der Spital Nidwalden AG und der Stiftung Alters- und Pflegeheim Nidwalden am Mittwoch, 20. März, einen Einblick in die Berufe Fachfrau/Fach- mann Gesundheit EFZ sowie Pflegefachfrau/ Pflegefachmann HF. «Dafür haben die drei Organisationen einen Care-Parcours auf die Beine gestellt. Auf der Tour erleben Sie einen spannenden Nachmittag aus Sicht einer Pflegefachperson, aber auch in der Rolle als Patient und lernen gleich drei Ge- sundheitsbetriebe kennen», schreibt Spitex Nidwalden auf ihrer Website.

Die Spitex Stadt Luzern lädt derweil erneut zur «Tour de Spitex» ein (vgl. Spitex Magazin 3/2023): Am Samstag, 16. März, können Interessierte den Spitex-Alltag von FaGe und Pflegefachpersonen live erleben. Im Unterschied zum Vorjahr lernen sie dort gleich mehrere Betriebe aufs Mal kennen: die Spitex-Organisationen von Emmen, Horw, Hochdorf und Umgebung, Malters, Rothenburg und der Stadt Luzern. «Check die Pflegeberufe bei unserer ‹Tour de Spitex›! Erfahre, wie es abgeht als Fachperson Gesundheit oder Pflegefachperson HF bei der Spitex. Erlebe interaktive Klientensituationen mit unseren Lernenden und Studierenden und lerne den abwechslungsreichen Spitex-Alltag kennen», wird Maik Maggion, Ausbildungsverantwortlicher bei der Spitex Stadt Luzern, in einer Medienmitteilung von XUND zitiert.

In dieser Medienmitteilung kommt auch Katharina Roth Wimmer, Leiterin Berufsbildung bei Spitex Kanton Zug, zu Wort. Was die Arbeit bei der Spitex so besonders mache, würden die Teilnehmenden der sieben Einblicke bei Spitex Kanton Zug im Rahmen der Zentralschweizer Woche der Gesundheitsberufe erfahren, sagt sie. «Das Richtige für Macherinnen und Macher: Wer gern mobil und dynamisch unterwegs ist, den Kontakt mit Menschen schätzt und viel Abwechslung im Alltag braucht, wird Spitex lieben.»

Mehr Informationen und Anmeldungsmöglichkeiten sind auf den untenstehenden Webseiten zu finden.

www.Xund.ch/woche
→ www.spitexnw.ch/aktuelles
www.spitex-luzern.ch/tour-de-spitex
www.spitexzug.ch/Aktuelles

Mit diesem Bild werben sechs Spitex-Organisationen für die «Tour de Spitex». Bild: Spitex Stadt Luzern / Natalie Melina Fotografie

Weitere Artikel

«Die SwissSkills waren eine tolle Erfahrung»

Mitte September gingen in Delémont die SwissSkills Championships der Fachfrauen ...

Zwingend mehr Mittel zum Ausgleich der Teuerung und zur Verbesserung der Anstellungsbedingungen in der ambulanten Pflege

Die Anstellungsbedingungen in der Pflege müssen attraktiver gestaltet werden, da...

Die Schaffhauser Spitex analysiert die Zukunft

REDAKTION. Im Spitex-Verband des Kantons Schaffhausen sind alle sieben Spitex-Or...