Pflegeinitiative: es geht weiter

RED. Mit einer breiten Ausbildungsoffensive will der Bundesrat den wachsenden Fachkräftebedarf im Pflegebereich angehen und damit einen wichtigen Teil der Initiative «Für eine starke Pflege (Pflegeinitiative)» rasch umsetzen. Die Ausbildung zur Pflegefachperson soll während acht Jahren von Bund und Kantonen mit bis zu einer Milliarde Franken gefördert werden. Pflegefachpersonen sollen zudem bestimmte Leistungen direkt zulasten der Sozialversicherungen abrechnen können. Mit acht Millionen Franken sollen weiter für vier Jahre Projekte unterstützt werden, welche die Effizienz in der medizinischen Grundversorgung fördern. Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 23. August 2023 die Umsetzungsbestimmungen in die Vernehmlassung geschickt. Die Ausbildungsoffensive soll Mitte 2024 starten. Spitex Schweiz wird die Vorlage prüfen und sich in der Vernehmlassung einbringen.

www.admin.ch

Weitere Artikel

Zürich nimmt die Finanzierung der Betreuung in Angriff

Der Kanton Zürich will nicht auf eine nationale Lösung für die Finanzierung von ...

Hospital at Home: Forderungen

RED. Mit einer Medienmitteilung hat Spitex Schweiz MitteAugust 2023 unterstriche...

Concept Maps verstehen und anwenden

RED. «Concept Maps und Concept Mapping in der Pflege. Komplexe Pflegesituationen...