Kooperation für Reha und Prävention

RED. Die VAMED Schweiz Gruppe und Spitex Zürich haben eine Vereinbarung unterzeichnet, um gemeinsam die beiden Themen Rehabilitation und Prävention weiterzuentwickeln. Laut Medienmitteilung zur neuen Kooperation bieten die ambulanten VAMED Rehazentren am Flughafen Zürich und in Zürich Seefeld eine umfassende ambulante Rehabilita­tion an. Dies dank einem breitem Therapieangebot sowie einem innovativen Robotikangebot. Gemeinsam mit Spitex Zürich will das Unternehmen nun neue, innovative Ansätze für die ambulante Prävention und die robotergestützte Rehabilitation entwickeln. Laut Vincenza Trivigno, CEO der VAMED Schweiz Gruppe, werden sich damit auch den Klientinnen und Klienten der Spitex neue Möglichkeiten eröffnen. «VAMED bringt viel Expertise bei der ambulanten Rehabilitation ein und ist gleich innovativ wie wir. Ich freue mich auf diese Partnerschaft, die digitale Lösungen für die Zukunft bringen wird», ergänzt Markus Reck, CEO von Spitex Zürich. Die ersten gemeinsamen Projekte der Kooperationspartner sind gemäss der Medienmitteilung bereits in den Bereichen der ambulanten Sturzprävention und Bewegungstherapie geplant.

Weitere Artikel

Spitex Region Bülach ist eine der besten Arbeitgeberinnen

RED. Im Rahmen einer feierlichen Verleihung der Auszeichnungen zu den «Best Workplaces Switzerland 2023» wurde die Stiftung Alterszentrum Region Bülach Mitte Mai als einer der besten Arbeitgebenden der Schweiz ausgezeichnet. Zur Stiftung aus dem Zürcher Unterland gehört auch die Spitex Region Bülach. Ausgezeichnet wurd...

KI arbeitet im Backoffice mit

In Bereichen wie HR, Führung sowie Marketing und Kommunikation kann künstliche Intelligenz (KI) der Spitex viel Unterstützung biete...

Herbstkonferenz im Zeichen der Pflegeinitiative

An der Herbstkonferenz von Spitex Schweiz vom 16. November 2023 in Bern wurde die Umsetzung der Pflegeinitiative diskutiert. Zudem w...