Im Gedenken an Christina Brunnschweiler

Mit Christina Maria Brunnschweiler ist eine engagierte Führungskraft, Expertin und Pionierin der Spitex-Branche viel zu früh von uns gegangen. 

Über 20 Jahre lang war die studierte Ökonomin bei der Spitex tätig. Zuerst als Geschäftsleiterin der Spitex Zürich-Ost, ab 2010 als CEO von Spitex Zürich Limmat und von Sommer 2022 bis zu ihrer Pensionierung Ende 2022 als Co-CEO von Spitex Zürich. Wie Spitex Zürich schreibt, hat Christina Brunnschweiler in diesen Funktionen die Entwicklung der Spitex zu einer tragenden Säule der Gesundheitsversorgung geprägt – «mit ihrem analytischen Verstand, ihrem innovativen Geist, ihrem grossen persönlichen Einsatz und dank ihrer breiten Vernetzung im
Gesundheitswesen weit über Zürich hinaus.» 

Christina Brunnschweiler engagierte sich auch auf nationaler Ebene mit viel Herzblut für die Spitex und wurde dabei als Visionärin sehr geschätzt. Zum Beispiel war sie Mitglied in der Projektgruppe «neue Themen» von Spitex Schweiz und arbeitete an vielen Themen im Bereich der Branchenentwicklung mit. Zudem war Christina Brunnschweiler massgeblich an der Gründung des Spitex-Städtetreffs beteiligt, an welchem sich Geschäftsführende von städtischen Spitex-Organisationen regelmässig über verschiedenste Themen austauschen. «Christina
war eine tolle Kollegin, die auch immer ihr Wissen, ihre Erfahrungen pragmatisch geteilt hat», berichtet Tamara Renner, Co-Geschäftsleiterin der Spitex Stadt Luzern. Eine treibende Kraft war Christina Brunnschweiler auch bei der Einführung der Selbstorganisation in der Spitex, also bei der Adaption des niederländischen Buurtzorg-Modells auf die Schweizer Gegebenheiten. «Zudem hat sie die Anliegen der Spitex laufend in
Referaten vertreten, dabei ihr Fachwissen bewiesen und sich immer und immer wieder, ohne müde zu werden, für unsere Branche eingesetzt», fügt Tamara Renner an. «Wir haben mit ihr nicht nur eine starke Fachperson verloren, sondern auch eine liebe Kollegin.» 

Christina Brunnschweiler verstarb nach kurzem Ruhestand am 24. August 2023 im Alter von 66 Jahren nach schwerer Krankheit. Ihren Angehörigen sprechen die Geschäftsstelle sowie der Vorstand von Spitex Schweiz ihr tief empfundenes Beileid aus.

Weitere Artikel

Spitex und Sozialarbeit im Fokus

RED. Die Ergebnisse des Forschungsprojekts «Sozialarbeit in den Spitex-Organisat...

Berufswahlmodul entwickelt

RED. Die Wahl der richtigen Berufslehre ist für sehr viele Menschen eine grosse ...

Neue Präsidentin für die Zürcher Spitex

RED. Die Mitgliederversammlung des Spitex Verbands Kanton Zürich hat Pia Baur-Ma...