Ein Spitex-Song

RED. Die Spitex Stadt Luzern hat einen eigenen Song veröffentlicht. «Die Idee entstand spontan im Geschäftsleitungsteam mit der Lust, unseren kreativen Betrieb auch kreativ zu zeigen», berichtet Eva Müller, Verantwortliche Kommunikation und Marketing. «Der Song soll Lust und Freude ausstrahlen und aufzeigen, was wir alles tun. Ausserdem soll er das gemeinsame Commitment und die Identifikation untereinander stärken.» Sängerin Luana Strauss hat den Text der Spitex Stadt Luzern in einen Song umgewandelt und eingesungen (www.kokokollektiv.com), musikalisch begleitet von Chris Matlik. Vor allem der Refrain, der in den Worten «Grün-Blau, Spitex Stadt Luzern» gipfelt, ist ein wahrer Ohrwurm. 

Elena Hirt hat ein Video zum Song produziert, in dem Mitarbeitende und die Geschäftsleitung zu sehen sind, bei der Arbeit oder auch tanzend. «Der Song gibt Einblicke in unsere Arbeit, in die Pflege genauso wie in Tätigkeiten im Hintergrund», sagt Eva Müller. «Zudem zeigt er, dass wir Spass bei der Arbeit haben, zusammenstehen sowie von- und miteinander lernen.» Der Song wurde nicht nur intern, sondern auch über die sozialen Medien verbreitet, und er ist in die Website der Spitex Stadt Luzern eingebunden: www.spitex-luzern.ch/organisation

Weitere Artikel

Neue Kampagne wirbt für das EPD

Der Bund und die Kantone haben eine Kampagne für das elektronische Patientendoss...

Die Spitex sorgt für Jung und Alt

Das Fokusthema «Die Spitex ist auch für jüngere Menschen da» widmet sich den 31 ...

Die Schaffhauser Spitex analysiert die Zukunft

REDAKTION. Im Spitex-Verband des Kantons Schaffhausen sind alle sieben Spitex-Or...